Festivals

Die Bandbreite des musikalischen Spektrums und der Festivals in Köln und Umgebung ist enorm. Ob mit dem Fokus auf Klassik, Neuer oder Alter Musik – oder übergreifend. Musik-Begeisterte die auch Wert auf das passende Ambiente legen, finden dabei Festivals in barocker Pracht sowie in den beeindruckenden romanischen oder gotischen Kirchen Kölns. Es gibt sogar Konzerte, die mit historischen Instrumenten aus der Zeit ihres Entstehens aufgeführt werden.

Sind Sie Veranstalter oder Pressevertreter eines Festivals? Schreiben Sie uns bitte, wenn es hier auch aufgeführt werden soll.

  • Musik in den Häusern

    In Köln und Bonn findet jedes Jahr im Herbst das Festival „Musik in den Häusern der Stadt“ statt. Bei Musik in den Häusern der Stadt bieten Gastgeberinnen und Gastgeber in einzigartiger Atmosphäre dem musikalischen Nachwuchs sowie etablierten Musikerinnen und Musikern eine Bühne. Das persönliche Umfeld und der Austausch nach dem Konzert machen dieses Festival so besonders! Aber nicht nur die musikalische Vielfalt, die Förderidee und die persönliche Note machen den außergewöhnlichen Charme aus: Musik in den Häusern der Stadt ist sichtbare Plattform der Kulturförderung auf bürgerschaftlicher Ebene und regt zum Netzwerken an. Denn das beispielhafte Engagement der Gastgeberinnen und Gastgeber macht diese Nachwuchsförderung erst möglich.

    Was als kleine Festival-Idee in Köln begann, wurde schnell zu einem vielseitigen und etablierten Format – ein Festival, das exzellente Konzerte mit privatem und persönlichem Ambiente verbindet. Veranstaltet wird dieses außergewöhnliche Festival vom KunstSalon e.V. einer Privatinitiative mit Förderprojekten und Publikumsveranstaltungen in den Bereichen Film, Musik, Literatur, Tanz und Bildende Kunst.

    Weitere Informationen und das Programm unter: www.kunstsalon.de

     
  • KONTUREN – Konzert- und Meisterkursfestival in Brühl

    Im Max Ernst Museum Brühl werden internationale Solisten mit innovativen Programmen von Klassik bis Moderne präsentiert.

    jährlich im April

  • Festa Paschalia

    An zentralen, historisch bedeutsamen Kölner Orten finden Konzerte statt. Damit wird die Tradition der Ostermusiken fortgesetzt.

    während der Kar- und Ostertage

  • Festival Acht Brücken

    Acht Brücken ist eines der größten Musikfestivals in Köln. Es wurde 2011 als Nachfolgefestival der MusikTriennale Köln ins Leben gerufen. Jährlich Anfang Mai widmet es sich der Musik der Moderne. Genreübergreifend werden in vielen verschiedenen Kölner Spielstätten von renommierten Künstlern und Ensembles der zeitgenössische-Musik-Szene sowie Vertretern der freien Musikszene Kölns die Bühnen der Domstadt bespielt.

    Acht Brücken will die Musik der Moderne einem breiten Publikum vermitteln. Neben Konzerten werden Workshops organisiert, Filmbeiträge gezeigt, Ausstellungen kuratiert, Vorträge gehalten und spezielle Angebote für Kinder bereitgestellt. Zudem gehören die kostenlosen öffentlichen Proben zum Konzept. Eine ebenfalls kostenfreie abendliche Lounge ist weiterer Bestandteil des täglichen Programms. Der abstrakte und symbolische Titel „Acht Brücken“ erinnert an die acht Brücken die heute im Kölner Stadtgebiet den Rhein überspannen und soll ein Ausdruck für die Offenheit des Festivals sein.

    Webseite des Festivals: https://www.achtbruecken.de